Tabellenspitze konnte nicht verteidigt werden

Der heutige Football-Nachmittag begann für die Cineplexx Blue Devils mit einem Fumble, der allerdings wieder recovered werden konnte. Nach den Startschwierigkeiten rannte Christian Steffani nach einem kurzen Pass in die Endzone der Vienna Knights. Der Touchdown wurde aber von den Referees nicht gegeben, da Steffani kurz vor der Endzone abhob. Nach einer 15 Yard Strafe war es dann Elias Ferchl, der den Pass von Quarterback Mike Steffani zum Touchdown entgegen nahm.

Im zweiter Quarter scoreten dann die Gäste mit einem Touchdown ohne den Extrapunkt zu verwerten. Nach einem verpatzen Punt der Devils waren die Gäste bereits wieder bis auf 24 Yards in der Hohenemser Endzone angekommen. Dieses Mal ist den Knights nebst einem Touchdown, auch die Two-Point-Conversion geglückt und es ging mit dem Zwischenstand von 13:14 aus Sicht der Devils in die Halbzeitpause.

Im dritten Quarter dieses ausgeglichenen, wenn auch voller Strafen gespickten Spiels, punkteten die Gäste mit einem weiteren Touchdown. Die Devils haben die Aufholjagt aufgenommen und waren bereits in der Endzone der Knights angekommen, als ein Fumble das Punkten verhinderte. Die Gäste könnten zum Ende des dritten Viertels abermals mit einem Touchdown 6 Punkte anschreiben.

Im Schlussquarter waren es die Devils, welche mit einem Touchdown durch Elias Ferchl auf den Zwischenstand von 20:27 verkürzten. Zum Schluss wurde es nochmals richtig spannend, als die Blue Devils in der Endzone der Wiener anklopften. Der Pass von Mike Steffani in die Endzone wurde allerdings von den Knights intercepted. Das extrem spannende, leider von Strafen durchzogene Spiel, endete mit 20:27 aus Sicht der Hohenemser.

Nächstes Wochenende treffen die Cineplexx Blue Devils auf die Bulls aus Salzburg zur Revanche im Herrenriedstadion in Hohenems.